Zurück

„Jazz’n Swing meets Boogie Woogie“

Barbara Dennerlein, Hammond Orgel
Axel Zwingenberger, Piano

Zum vierten Mal in Folge findet in diesem Jahr ein Festivalwochenende rund um das Piano statt. Meisterpianisten aus Jazz, Swing, Boogie und der Klassik zeigen auf der Bühne des Wolf-Ferrari-Hauses im Rahmen von Konzerten und Workshops, welche Klangvielfalt den 88 Pianotasten zu entlocken ist. Nach dem großen Erfolg des Jazz Piano Marathons in den vergangenen Jahren haben die beiden Musikerbrüder Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch in diesem Jahr den Piano-Marathon um ein einzigartiges Klassik-Konzert erweitert. Berühmte klassische Meisterwerke interpretiert von einigen der herausragendsten und mit vielen Preisen ausgezeichneten Klassikpianisten (Echo Klassik, Preis der Deutschen Schallplattenkritik etc.) wird es am Freitag Abend geben. Ein Klavierabend, den es in dieser Form und Kompaktheit wohl noch nie gegeben hat! Der Bayerische Rundfunk wird dieses einzigartige Konzert aufzeichnen. Neben Meet the Artist-Gesprächen werden zudem Piano-Workshops am Samstag für alle Leistungsstufen angeboten. Mit Barbara Dennerlein und Axel Zwingenberger machen zwei der bekanntesten und wegweisendsten deutschen Jazz- und Boogie-Musiker den Auftakt des Festivals am Donnerstag. Beide werden zum ersten Mal gemeinsam live auf einer Bühne zu hören sein. Barbara Dennerlein wird mit ihrer Hammond-Orgel, die vom Begleitinstrument der Gospel-Musik in nordamerikanischen Kirchen ihren Weg in die Jazzmusik gefunden hat, im Wolf-Ferrari-Haus gastieren. Einen Klangkontrast dazu wird der Boogie-Woogie Pianist Axel Zwingenberger schaffen, dem ein Steinway-Flügel zur Verfügung steht.

Donnerstag,14. Dezember 2017, 20 Uhr - Festsaal
„Jazz’n Swing meets Boogie Woogie“

Barbara Dennerlein, Hammond Orgel
Axel Zwingenberger, Piano

Im Anschluss: Meet-the-Artists.

Barbara Dennerlein CDs wurden mit Auszeichnungen, mehrfach mit Jazz Awards und dem Preis der deutschen Schallplattenkritik bedacht, ihre CD "Take Off" (Verve/Universal) erreichte sogar Platz 1 der Jazz-Charts und wurde als meistverkauftes Jazz-Album gefeiert. Barbara Dennerlein gehört zum Kreis der wenigen deutschen Künstler mit internationaler Reputation. So belegt sie seit Jahren erste Plätze in Critics Polls amerikanischer Jazz-Magazine. Sie präsentiert sich auf ihren Veröffentlichungen und in ihren Konzerten als kompetente Vertreterin einer neuen Generation von Jazz-Musikern und wurde dadurch zur Protagonistin ihres Instrumentes, der legendären Hammond B 3 und der Pfeifenorgel.
Axel Zwingenberger ist einer der bekanntesten deutsche Boogie-Woogie-Pianisten. Er war es, der zusammen mit Vince Weber, Georg Möller und Martin Pyrker den Boogie Woogie in den siebziger Jahren in Deutschland wieder populär machte. Seinen ersten großen Auftritt hatte er 1974 beim "1. Internationalen Blues- und Boogiefestival" des WDR in Köln. Mittlerweile hat er fast dreißig eigene CDs veröffentlicht und eine halbe Millionen Tonträger verkauft. Mehrere tausend Konzerte führten Zwingenberger in die ganze Welt, In den USA wurde er 2007 in die "Boogie Woogie Hall Of Fame" aufgenommen und die österreichische Post widmete ihm sogar eine Briefmarkenserie, die schnell ausverkauft war.

Im Anschluss: Meet-the-Artists

Karten: € 32,50 / erm. € 22,50

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Schüler der Rosmarie-Theobald-Musikschule, Ottobrunn

OTTOBRUNNER MEISTERKURSE
Samstag 16. Dezember 2017
Klavier Workshops mit Michael Korstik, Ani & Nia Sulkhanishvil, Duo d’Accord (Lucia Huang und Sebastian Euler), Christopher Park

Anmeldung: 089-608 08 301

Infos: www.Ottobrunner-Konzerte.com