Zurück

"Rising Stars" der Klassik

Ein besonderes Konzert mit dem neu gegründeten Ensemble „Enigma Classica“ – junge, aufgehende Sterne am Klassikhimmel - erwartet das Publikum am Samstag, den 7. November um 19.30 Uhr im Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses (WFH). Das Ensemble mit einem Durchschnittsalter von Mitte Zwanzig besteht aus Preisträgerinnen und Preisträgern diverser Wettbewerbe; aus bereits international gefragten Musikern der Musikhochschulen München, Salzburg, Weimar, der Zakhar-Bron Akademie, sowie aus Akademisten des Bayerischen Rundfunks. Am Pult steht die Jung-Dirigentin und Ensemble-Gründerin Anna Isabella Handler. Die Ottobrunnerin ist mit ihren 24 Jahren als Dirigentin kein unbeschriebenes Blatt: Vor einem Jahr wurde sie von der Bayerischen Staatsoper für die musikalische Leitung der Produktion „Eva und Adam“ engagiert.
Beim Konzert stehen bekannte Kompositionen der Klassik auf dem Programm, die das Ensemble mit Energie und Leidenschaft interpretieren wird. Dazu zählen das Doppelkonzert für Violine von Bach, Stravinskis "Dumbarton Oaks", Werke von Tschaikowski und Dvorak sowie Wagners "Siegfried Idyll".
Wie der Name des Orchesters verrät, möchte „Enigma Classica“ das Rätsel "Klassik" decodieren und unter dem Motto "im Wissen hören" den Zuhörern durch eine interessante Moderation ein besonderes, aktives Hörerlebnis ermöglichen.


Tickets
EUR 28,- / EUR 14,-
Der Vorverkauf läuft bereits.