Dirigentin Anna Handler

Ottobrunner Jung-Dirigentin und die “Rising Stars der Klassik” überzeugten

Auf diesen Tag hatte Anna Isabella Handler über ein halbes Jahr gewartet. Endlich, am Sonntag, 6. Juni konnten die 25-jährige Ottobrunner Dirigentin und das von ihr gegründete Ensemble Enigma Classica ihr Konzert zum Besten geben – mit einer herzlichen Begrüßung von Bürgermeister Thomas Loderer. Aufgrund der Corona-Hygienevorgaben gab es sogar zwei Konzerte.

Die Begeisterung der jungen Musiker – Durchschnittsalter 23 – war spürbar. Ihr Können war beeindruckend, egal ob beim Doppelkonzert für zwei Violinen von Bach, bei der Anna Handlers Schwester Laura und Hiu Sing Fan die Soli spielten, oder bei den beiden Stücken für Solo-Cello von Dvorak und Tschikowsky, die Laura Moinian und Alexandra Kahrer hervorragend intonierten. Einen eher interessanten Hörgenuss brachte Stravinskys “Dumbarton Oaks”, das mit seinem besonderen Rhythmus sicherlich nicht leicht einzustudieren war.

Um ihrem Namen “Enigma Classica” – Entschlüsselung der Klassik – gerecht zu werden, wurde jedes Stück ausführlich anmoderiert. Dabei wechselte sich die Dirigentin mit den Solisten ab, um dem Publikum mit interessanten Hintergründen zu den einzelnen Stücken weitere Schlüssel zur Klassik zu vermitteln. Beispielsweise erfuhren die Zuhörer, dass Wagner sein “Siegfried-Idyll” eigentlich nur für seinen kleinen Sohn Siegfried geschrieben hatte. Die Geldknappheit zwang ihn jedoch zur Veröffentlichung.

Belohnt wurde das erstlassige Ensemble und seine Dirigentin mit viel Applaus – und einem wunderschönen Blumenstrauß für Anna Handler, den ihr der Leiter des Wolf-Ferrari-Hauses, Horst Frank, überreichte.

Schnelltests im Wolf-Ferrari-Haus

Wer einen Corona-Schnelltest braucht, bekommt diesen ab sofort im Erdgeschoss des Wolf-Ferrari-Hauses und muss lediglich seinen Ausweis mitbringen.

Die Ottobrunner Apotheken haben sich für dieses Schnelltest-Angebot zusammengeschlossen, das einen Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 über einen Abstrich im unteren Nasenbereich anbietet. Bereits nach 15 bis 30 Minuten erhält die Testperson das Ergebnis per E-Mail.

Einmal pro Woche

Der Bürgertest ist einmal pro Woche kostenlos möglich und nicht nur auf Ottobrunner Bewohner beschränkt. Die Apotheken-Mitarbeiter*innen führen die Tests jeweils montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr durch. Südlich des Haupteingangs gibt es einen separaten Test-Eingang.

Nicht getestet werden können Kinder unter 12 Jahren und Personen, die bei sich Corona-Symptome feststellen. Eine Anmeldung ist erforderlich und möglich unter

www.schnelltest-apotheken-ottobrunn.de

Falls Sie einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, stornieren Sie ihn bitte rechtzeitig, um ihn für andere wieder frei zu geben. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung.

Multimediales Konzert der Kreusch-Brüder zu Literaturklassikern

Zum Auftakt der Spielzeit 2020/21 des Wolf-Ferrari-Hauses gaben die Musiker-Brüder Cornelius Claudio und Johannes Tonio Kreusch am 10. Oktober ein besonderes Konzert. Im Rahmen der Ottobrunner Konzerte präsentierte Gitarrist Johannes Tonio Kreusch im ersten Teil seine musikalische Hommage an Hermann Hesses “Siddhartha”. Zu seinen virtuosen, sanften Gitarrentönen vertieften die meditativen Fotos des Filmemachers Christopher Link die kontemplative Atmosphäre.

Im zweiten Teil spielte Jazz-Pianist Cornelius Claudio Kreusch seine von Thomas Manns “Der Zauberberg” inspirierten Klangexpeditionen, die mal wuchtig, mal impressionistisch dahinflossen. Auch hier hat Link die Musik mit ausdrucksstarken Bildern unterlegt.